Lidchirurgie

Altersbedingte Veränderungen an den Augen, wie Schlupflider oder Tränensäcke, lassen das Erscheinungsbild eines Menschen schnell müde erscheinen. Langfristig kann es manchmal sogar zu einer Einschränkung des Sichtfeldes und damit des Sehvermögens kommen.

In der Regel lassen sich sowohl die kosmetischen als auch die funktionellen Einschränkungen durch eine ambulante Augenlidkorrektur erfolgreich beheben. Der Eingriff dauert ca. 1 ½ Stunden und kann in örtlicher Betäubung, oder auf Wunsch auch in Vollnarkose oder Dämmerschlaf erfolgen. Die Fäden werden nach ca. 4 bis 7 Tagen entfernt. Nach 7 bis 10 Tagen ist der Heilungsprozess so weit vorangeschritten, dass das soziale Erscheinungsbild wieder unauffällig ist.

Vor kosmetischen und ästhetischen Eingriffen empfehlen wir eine Vorbehandlung durch eine Kosmetikerin, um die Haut und die Lymphabflusswege optimal für die Operation vorzubereiten.