Hauttumore

Hautveränderungen jeder Art, ob gut- oder bösartig, können das Aussehen eines Menschen stark beeinträchtigen und bedeuten für die Betroffenen meist eine psychische Belastung.

Gutartige Tumore lassen sich in den meisten Fällen mit einem kosmetisch sehr guten Ergebnis entfernen. Dabei finden diese Eingriffe in aller Regel ambulant und unter örtlicher Betäubung statt. Im Gesicht können die Nähte nach ca. 4 bis 6 Tagen entfernt werden.

Bösartige Hauttumore werden nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und unter Einhaltung der Richtlinien therapiert. Ein spezielles Augenmerk liegt hier selbstverständlich auch auf der Rekonstruktion.

Sprechzeiten