Zahnfreilegung

Durch Platzmangel im Kieferknochen oder eine ungünstige Zahnposition kann es passieren, dass Zähne im Zuge des Zahnwechsels nicht richtig in die Mundhöhle wachsen, sondern teilweise oder komplett im Kieferknochen verbleiben. Dies stellt häufig der Zahnarzt oder Kieferorthopäde fest.

Über einen kleinen Schnitt am Zahnfleisch kann die Zahnkrone freigelegt werden. Das störende Gewebe wird vorsichtig entfernt und ein Bracket (ein kleiner Metallknopf mit einem Drahtkettchen) wird an der Zahnkrone befestigt. So kann in Zusammenarbeit mit dem Kieferorthopäden der Zahn langsam und ohne großen Aufwand an die richtige Position bewegt werden.